RIBBA-Rahmen von einem Geburtsvorbereitungskurs

Hallo Zusammen!

In den letzten Tagen war etwas ruhiger hier auf der Seite, was sicherlich für jeden verständlich ist. Meine erste Teilnahme an der „Heinzelmännchen Werkstatt“ war durchaus erfolgreich, zumindest darf ich mich beklagen. Und wie das im Anschluss immer so ist, einige Teile die übergeblieben waren, konnte ich dann noch verkaufen.
Zur Zeit sind einige Sachen noch im Mietfach im Laden „Creatise“ in Bad Lippspringe(beim Arminiuspark).
Wenn ihr also noch auf der Suche nach Kleinigkeiten seid, dann könnt ihr dort gerne meine Sachen ansehen und diese dort erwerben.
Letzten Freitag hatte ich dann einen Bastelabend hier bei mir, an dem ich die Strohhalmbox angeboten hatte. Ich bin ja immer wieder erstaunt, welche tolle Ideen die Teilnehmerinnen haben, und was am Ende dabei herauskommt. Mit mehreren Stempelverrückten macht es einfach doppelt so viel Spaß.
Dann hatte ich noch einen Auftrag, der bis gestern noch abgearbeitet werden musste/durfte. Machnmal fehlen einem erst die Ideen, aber unter „Druck“ fällt einem dann doch auch noch besseres ein, wie immer. 🙂 Ich sollte als Dankeschön von einem Geburtsvorbereitungskurs einen Bilderrahmen gestalten, auf dem alle Babys aus dem Kurs zu sehen waren.
Eigenlob stinkt ja schon ein wenig, aber ich bin selber so fasziniert von dem Rahmen , dass ich ihn gerne selber behalten hätte. Aber da hätte die Auftraggeberin sicherlich ein Problem mit den anderen Mutti´s bekommen. Das Geschenk ist heute morgen überreicht worden und so kann ich es euch zeigen. Natürlich hab ich die Gesichter zum Schutz der Babys mit einem Sternchen versehen, also nicht wundern……. Aber nun seht selbst:

2016-12-15_20-39-291

Workshop: Bilderrahmen gestalten – Layout Alarm ;-)

Und der nächste Workshop mit dem Thema: Layout gestalten für den Bilderrahmen fand gestern statt.
Sieben kreative Köpfe machten sich gestern daran, einen Bilderrahmen zu gestalten. So nahm ich mit großer Vorfreude die Herausforderung an, dass alle, am Ende des Abends, mit einem strahlenden Gesicht nach Hause gehen konnten. Die Ergebnisse find ich persönlich mal wieder sehr gelungen. An dieser Stelle noch mal Danke an die kreativen Köpfe für die Geduld, Ausdauer und Ideen! 🙂
Unterschiedliche Bilder, Rahmen und Vorstellungen mussten bearbeitet werden. Gut, dass ich mein Auto randvoll mit den meistens vorhanden Materialien bepackt hatte. Zuerst gab es ein kleines  Lächeln mit der Frage: „Was hast du vor? Willst du ausziehen?“ Aber die Frage war dann nach der ersten halben Stunden relativ schnell beantwortet, da die Vielfalt des Materials genutzt wurde. Eine weitere Frage war im Vorfeld: „Wie, schon um 17.30 Uhr anfangen? Wir brauchen doch bestimmt nicht so lange!“ Herrlich, denn beim Schreiben dieser Worte zaubern sie mir schon wieder ein Lächeln ins Gesicht. Gerade wenn Anfänger dabei sind, nehmt Euch für so etwas Zeit. Für einige TN war es der erste Workshop  mit SU Produkten, aber es wird sicher nicht der letzte WS sein. Ihr seid immer herzlich Willkommen.
So, jetzt aber genug geschrieben. Schaut sie euch an. Kleiner Hinweis noch am Rande, die © BILDRECHTE liegen bei mir. Vervielfältigung nicht erlaubt!